Archiv

19.04.2021
19h
Abschlussgespräch

Im Rahmen der Ausstellung „Frugalité créative - Weniger ist genug", einem deutsch-französischen Projekt zu nachhaltigem Bauen, Wohnen und Leben, findet am 19. April das Abschlussgespräch über die vier Bereiche genügsamer Architektur, die auch in der Ausstellung abgebildet werden, online statt: die Nutzung des Bodens, der Bauprozess, die Energie und das Material.

Der französische Architekt Philippe Madec (apm architecture, Mitautor der Schrift „Manifest für eine glückliche und kreative Genügsamkeit“) leitet den Abend mit einem Impulsvortrag zum Thema „Was bedeutet ‚frugale’ Architektur und Planung?" ein.

12.04.2021
19 Uhr
Werkstattgespräch – Frugalität beim Boden

Werkstattgespräch mit den Architekten Pascal Demoulin (Verantwortlicher für Architektur und Städtebau, regionaler Naturpark Nordvogesen) und Rita Jacob (Leiterin des regionalen Naturparks Nordvogesen)

 

29.03.2021
19 Uhr
Werkstattgespräch – Frugalität beim Prozess

Werkstattgespräch mit den Architekten Max Schwitalla (Studio Schwitalla, Berlin) und anschließende Diskussion mit den Studierenden der Universität Stuttgart

 

22.03.2021
19 Uhr
Werkstattgespräch – Frugalität beim Material

Link zum Live : https://zoom.us/j/91205636913?pwd=NVI0NWhOSEFBN3dUbjJzWTRzM0RVdz09

Werkstattgespräch mit den Architekten Christophe Aubertin (Architekturbüro Studiolada, Moderator der Gruppe Frugalité Lorraine) und Caroline Leloup (Präsidentin der Maison de l'architecture de Lorraine).

 

15.03.2021
19 Uhr – Wechselraum BDA Stuttgart
Vernissage in Stuttgart – „Weniger ist genug“

Ein Haus, das aus der auf dem Bauplatz verteilten Erde gebaut wurde, ein 34 Meter hohes Gebäude ganz aus Holz, eine ehemalige Kapelle mitten im Wald, die zu einem Zufluchtsort und Kulturzentrum geworden ist, ein (Wein-)Lager, ebenfalls zum Kulturzentrum umgebaut... Seit fast einem Jahr arbeiten die beiden Kuratorinnen Dominique Gauzin-Müller und Kyra Bullert zusammen mit Studierenden der Universität Stuttgart, dem Szenografen Thomas Rustemeyer und der Grafikerin Anna Kraus an der Produktion einer Ausstellung über suffiziente Architektur in Baden-Württemberg und der Region Grand-Est. Die Wanderausstellung, die bis 2021 in mehreren Städten gezeigt wird, präsentiert mehr als 35 Projekte aus den Grenzregionen Elsass, Lothringen, Champagne-Ardenne, Baden-Württemberg, der deutschsprachigen Schweiz und dem Vorarlberger Raum.

Sie haben die Online-Eröffnung verpasst? Hier geht es zum Replay: